Se
Folgende Serie wurde ausgelagert:

Secret Origins (2. Serie)
16/22
Carlsen
Ein merkwürdiges Format, das im Bücherregal sofort auffällt: größer als ein Taschenbuch, kleiner als ein Album.

Diverse Serien, teilweise Neuveröffentlichung von Taschenbuchgeschichten (die teilweise in der Zack-Parade erstveröffentlicht wurden.

Bei manchem wird man den Eindruck nicht los, dass es für diese Ausgabe ummontiert wurde.

Alles in allem: Nett, aber das Format versagt, sobald die Geschichten nicht speziell für das Taschbuchformat gezeichnet wurden.

01 - 1983
Cover: Morris
Die Herausforderung
Défi à Lucky Luke
Skript:René Goscinny
Pencils:Morris (d.i. Maurice de Bevere)
Inks:Morris

Aus Pilote Super Pocket 1 (1968)

Deutsch auch in Zack Parade 1, Lucky Luke 78
Musik ist Trumpf
Arpèges dans la vallée
Skript:René Goscinny
Pencils:Morris (d.i. Maurice de Bevere)
Inks:Morris

Aus Pilote Super Pocket 2 (1968)
Reprint in L'univers de Morris.

Deutsch auch in Zack Parade 1, Lucky Luke 78.

Spaziergang durch die Stadt
Promenade dans la ville
Skript:René Goscinny
Pencils:Morris (d.i. Maurice de Bevere)
Inks:Morris

Aus Pilote Super Pocket 3 (1969)

Deutsch auch in Zack Parade 1, Lucky Luke 78.

Die frohe Botschaft
La bonne parole
Text: Bob de Groot. Die Zeichnungen stammen garantiert nicht von Morris.
Aus Album 50 (chronologisch), 19 (Dargaud) (1982)

Deutsch auch in Lucky Luke 42

Der Desperado mit dem Milchzahn
Le despérado à la dent de lait
Skript:René Goscinny
Pencils:Morris (d.i. Maurice de Bevere)
Inks:Morris

Aus Lucky Luke 1 (1974)

Deutsch auch in Zack Album 11 und F.A.Z. Comic-Klassiker 20.

Die Reisschlacht
La bataille du riz
Skript:René Goscinny
Pencils:Morris (d.i. Maurice de Bevere)
Inks:Morris

Aus Pilote Super Pocket 4 (1969)

Deutsch auch in Lucky Luke 78.

Mail an Ralf H.
Weitere Versionen des Covers:
Lucky Luke 78




16/22 12
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.
12 - 1984
Cover: Jean-Claude Mézières

Valerian und Veronique
Valérian, agent spatio-temporel/Valérian et Laureline

Gastmahl mit Tücken
Le Fflumgluff de l’amitié
Pierre Christin (Script), Jean-Claude Mézières (Zeichnungen)
Aus Pilote Super Pocket 8 (1970)

  • Um einen Kollegen vor einer Vergiftung zu retten, muss Valerian immer weiter in die Vervangenheit reisen.

Tsirillitis, der Asteroid
Tsirillitis l’astéroïde
Pierre Christin (Script), Jean-Claude Mézières (Zeichnungen)
Aus Pilote Super Pocket 5 (1969)

Deutsch auch in Zack Parade 6.

  • Valerian soll als Futter für einen lebenden Asteroiden enden. Zum Glück gibt es Veronique/Laureline.
  • Laureline taucht in den Kurzgeschichten nur selten auf.

Das Tor zum All
Les Engrenages d’Uxgloa
Pierre Christin (Script), Jean-Claude Mézières (Zeichnungen)
Aus Pilote Super Pocket 4 (1969)

Deutsch auch in Zack Parade 4.

  • Valerian kommt auf einen Planeten, auf dem sich Klone gegenseitig bekämpfen.

Der traurige Planet
La Planète triste
Pierre Christin (Script), Jean-Claude Mézières (Zeichnungen)
Aus Pilote Super Pocket 6 (1969)

  • Valerian untersucht einen zerstörten Planeten ...

Triumph der Technik
Triomphe de la technique
Pierre Christin (Script), Jean-Claude Mézières (Zeichnungen)
Aus Pilote Super Pocket 9 (1970)

Deutsch auch in Zack Parade 2.

  • Valerian soll Einwohner eines Planeten für moderne Technik begeistern, doch egal was er vorführt, für sie ist das nur primitiv ...

Mail an Ralf H.

16/22 17
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.

Albert Enzian
Achille Talon

Hohe Schule der Comics
L'ABC de la B.D.
Skript:Greg (Michel Régnier)
Pencils:Greg
Inks:Greg

Erstveröffentlichung in: 16/22 27.
Land: Frankreich.
Erstverkaufstag: 01. Januar 1978.

  • Albert Enzian erklärt die Geheimnisse der Comics. Hervorragend!
  • Der Band ist auch in Frankreich nur als 16/22 erschienen.


Mail an Ralf H.



60 Jahre Donald Duck
Ehapa
Ein Geburtstagsband für Donald Duck.

60 Jahre Donald Duck
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.
Mai 1994
Cover: Carl Barks
Der Milchmann
The Milkman
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Donald Duck (Niederlande) 47/74

Deutsch auch in Carl Barks gesammelte Werke 10, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 137, Donald Classics - Das Beste aus Entenhausen 1, Barks Library 51, Carl Barks Collection 17.

  • 1957 produziert, aber damals in den USA nicht veröffentlicht.

Kein Tag wie jeder andere
The Duck Who Never Was

  • Da die Neffen eine Überraschungsparty für Donald geplant haben, tun sie so, als hätten sie seinen Geburtstag vergessen. Donald ist sehr verletzt und wünscht sich, nie geboren zu sein ...
  • Angeregt durch Ist das Leben nicht schön? / It’s a Wonderful Life (1946).
  • In 4.6 steht eine Micky Maus Figur in einer Vitrine mit Voodoo-Puppen. In 4.9 hängt sietotübereiner Glassscherbe.


Mail an Ralf H.

Secret Invasion
Panini
So ganz klar ist mir nach einem Band (Nr. 3) nicht, um was es hier eigentlich geht. Es scheint, dass die Skrulls die Erde infiltriert haben. Für mich ähnelt das alles der Manhunter-Geschichte, die vor mehr als 20 Jahren den Neustart von DC geschwächt hat.

Secret Invasion 3
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.
03 - Mai 2009
Cover: Gabriele Dell'Otto
--
Skript:Brian Michael Bendis
Pencils:Leinil Francis Yu
Inks:Mark Morales
Aus Secret Invasion 3 (August 2008)

Bild für Iron Man-Stammbaum

Secret Invasion 3-1

Wonder Man & Beast

Wie in alten Zeiten
Sees like old times
Skript:Christos N. Gage
Pencils:Mike Perkins
Inks:Mike Perkins
Aus Secret Invasion: Who do you trust (August 2008)

Agents of Atlas

Der Widerstand
The resistance
Skript:Jeff Parker
Pencils:Leonard Kirk
Inks:Karl Kesel
Aus Secret Invasion: Who do you trust (August 2008)

Mail an Ralf H.

Secret Origins
National
Reprint-Serie mit Schwerpunkt auf den Ursprungsgeschichten.

Secret Origins 7
07 - November 1974
Cover: Nick Cardy

Batman

Robin the Boy Wonder
Skript:Bill Finger
Pencils:Bob Kane
Inks:Jerry Robinson
Aus Detective Comics 38 (April 1940)
Reprint in Batman from the Thirties to the Seventies.

Bild für Version:


Aquaman

[The Story of Aquaman]
Skript:Mort Weisinger
Pencils:Paul Norris
Inks:Paul Norris
Aus More Fun Comics 73 (November 1941)

Bild für Stammbaum

Secret Origins 7
Mail an Ralf H.

The Secret Society of Super-Villains
DC
Schlecht geschrieben, schlecht gezeichnet. Unter DC-Niveau.

Secret Society of Super-Villains 10
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.
10 - Oktober 1977
Pencils:Al Milgrom
Inks:Jack Abel
Triumph and Treachery
Skript:Gerry Conway
Pencils:Dick Ayers
Inks:Jack Abel

  • Dick Ayers als DC-Zeichner. Das könnte reizvoll sein, aber die flachen, uninspirierten Inks von Abel nehmen der Arbeit fast jedes Pencillers ihren Charme.

Mail an Ralf H.



Secret Society of Super-Villains 14
14 - April 1978
Pencils:Rich Buckler
Inks:Jack Abel
Crisis on Earth-3 (Reprise)!
Skript:Gerry Conway
Pencils:Mike Vosburg
Inks:Bob Smith

Mail an Ralf H.



Secrets of the Legion of Super-Heroes
DC
.

Mini-Serie, die einerseits die Geschichte der Legion of Superheroes erzählt, andererseits durch den flachen Inkstyle von Chiaramonte herabgezogen wird.

Secrets of the Legion of Super-Heroes 1
01 - Januar 1984
Pencils:Jimmy Janes
Inks:Dick Giordano
The Past...Seen Darkly
Plot:E. Nelson Bridwell
Skript:Paul Kupperberg
Breakdowns:Jimmy Janes
Pencils:Jimmy Janes, Frank Chiaramonte
Inks:Frank Chiaramonte

Mail an Ralf H.


Secret Wars II
Marvel
Noch schlimmer als die erste Serie - wenn das überhaupt möglich ist.

Secret Wars II 1
01 - Juli 1984
Pencils:John Byrne
Inks:Terry Austin
Earthfall!
Skript:Jim Shooter
Pencils:Al Milgrom
Inks:Steve Leialoha

Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Als Zeichner war eigentlich Sal Buscema vorgesehen, der auch das erste Heft fertiggestellt hatte. Aber Buscema war nicht begeistert, weil er so viele Charaktere zu zeichnen hatte (und bei Sal Buscema sehen ja immer alle gleich aus). Shooter versuchte, ihn mit den in Aussicht stehenden Royalities zu ködern, aber Buscema war trotzdem nicht begeistert. Deshalb wurde das erste Heft komplett neu gezeichnet - was die Sache aus meiner Sicht nicht besser machte.


Mail an Ralf H.


Sempé: Wie verführe ich die Männer?
Diogenes
Sempé: Wie verführe ich die Männer?
1982
Cover: Sempé
Wie verführe ich die Männer
Jean-Jacques Sempé
Enthält Auszüge aus: Emil, ich hab Schiß / Mamma Mia! / Sie sind entlassen / Nichts ist einfach / St. Tropez

  • Machen wir's kurz: Das Taschenbuchformat tut nicht gut.

Mail an Ralf H.


The sensational Spider-Man
Marvel
Marvel-Murks. Nachfolgeserie von Web of Spider-Man.

Sensational Spider-Man 12
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.
12 - Januar 1997
Cover: Labat und P.S.
A Matter of Respect
Skript:Todd Dezago
Pencils:Josh Hood
Inks:John Lowe

  • Furchtbar untalentierte, von Mangas inspirierte Zeichnungen.

Nummer Zwölf

Mail an Ralf H.



Sergio Aragonés zerstört DC
Dino
Von Mark Evanier und Sergio Aragonés.

Sergio Aragonés zerstört DC
01
Witzige Superheldenparodie von dem Mann, der die kleinen kaum erkennbaren Zeichnungen am Rand der Mad-Hefte produziert.
Mail an Ralf H.


Série rose
Elvifrance
Bande dessinée adulte.

Mischmasch - etwas Gewalt, explizite Sex-Szenen. Französische Ausgabe von Casino und Mona Cooper.

Série rose 10
10 - 1988
Porno hôtesse
Zeichnungen: Albert Giolitti
A un poil pres
Zeichnungen: Leone Frollo
Reprint aus Casino.

Mail an Ralf H.

Série verte
Elvifrance
Bande dessinée adulte.

Horrorcomics mit hohem Erotikanteil.

Série verte 37
37 - 1977
Hibernation
Zeichnungen: Angel Salmeron.

Der Zeichner bedient sich bei Vampirella.
Mail an Ralf H.



Sexyman
Campus
Réservé aux adultes.

Stellenweise sehr erotisch.

Sexyman 40
40
Le cirque de métal
SF-Geschichte. Unbeholfene Zeichnungen.
Comando Suicide
Brutale Abenteuergeschichte. Nicht besonders gelungene Zeichnungen
La saphier volé
Abenteuergeschichte. Gute Zeichnungen, stellenweise schlecht getuscht.
Lady Love et le Sultan
Haremsgeschichte. Die Zeichnungen erinnern an Alberto Giolitti
Mail an Ralf H.

Sgt. Fury (and his howling commandos)
Marvel
KriegsserieSkript:Stan Lee
- Der Krieg als Abenteuerspielplatz. Furchtbar!

Sgt. Fury 124
124 - Januar 1975
Pencils:Dick Ayers
Inks:Carl Hubbell
Don't Turn Your Back On Bull McGiveney
Skript:Stan Lee
Pencils:Dick Ayers
Inks:Carl Hubbell
Reprint aus Sgt. Fury 22 (September 1965)

  • Editor ist Roy Thomas.

Mail an Ralf H.



Sgt. Rock
National Periodicals/DC
Kriegsserie von Robert Kanigher, die zwar durchaus zeigt, wie schrecklich Krieg ist, aber da die meisten Figuren nur für eine Geschichte aktiviert werden, leidet man nicht mit ihnen - wodurch eine Abstumpfung eintritt, die dem ersehnten Effekt entgegenläuft.

Sgt. Rock 405
405 - Oktober 1985
Angels with Black Wings!
Skript:Robert Kanigher
Pencils:Adrian Gonzales
Inks:Adrian Gonzales

  • Ich mag keine Kriegscomics, aber alles was ich bislang von Sgt. Rock gelesen habe, war etwas besser als der Müll, der einem sonst begegnet. Diese Geschichte handelt vom Rassismus in den USA. Leider fehlt meinem Heft die letzte Seite der Geschichte. Ärgerlich, da ich sowas von Tom's Bookstore (in Stuttgart-Sonnenberg, geöffnet jeden Samstag von 11 bis 15 Uhr, jedes (englischsprachige) Buch, jedes (englischsprachige) Comics nur 1 Euro. Sagen Sie ihm, dass ich Sie geschickt habe) nicht gewohnt bin.
  • Hinweis: Obige Bemerkung stammt von 2004. Tom's Bookstore ist schon lange geschlosse. Stuttgart ist für mich dadurch ärmer geworden.

Mail an Ralf H.