The Avengers 3 (Januar 1964)
Skript:Stan Lee
Pencils:Jack Kirby
Inks:Paul Reinman
The Avengers
The Avengers Meet... Sub-Mariner!
Skript:Stan Lee
Pencils:Jack Kirby
Inks:Paul Reinman


  • Die Avengers fürchten, der Hulk könnte zu einer Gefahr werden, nachdem er die Gruppe verlassen. Kaum finden sei ihn, kommt es zu einem Kampf, in den sich dann auch noch Namor einmischt.
  • Der Hulk kann sich nicht entscheiden ob er drei oder vier Zehen haben möchte


Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Namor taucht (abgesehen von der Splash-Page) erst ab Seite 15 auf.
  • Iron Man kann plötzlich ein Hologramm von sich überall hin schicken.
  • Anders als heute, reagieren andere Helden ablehnend auf Iron Mans Kontaktversuche.
  • Hulk schießt Kaktusnadeln auf Iron Man. Der geht hinter einem Felsen in Deckung (als würde er keine Rüstung tragen).
  • Iron Man lässt Hulk in der Luft herumwirbeln - angeblich wegen des Eisengehalts. Im Blut ist Eisen enthalten, aber ich bezweifle, dass es wie reines Eisen angesprochen werden kann.
  • Bruce Banner bezeichnet sich selbst als Bob Banner (Seite 24).
  • Das nächste Heft wird als "movie-length tale" angekündigt. Wenn man das ernst nimmt (und nicht als das übliche GroßsprechSkript:Stan Lee
    ansieht), könnte man das auf damalige Super-8 Filme beziehen, die Kinofilme auf ca. 20 Minuten herunterkürzten.


1 2
Die Rächer im Kampf gegen Aquarius Die Rächer treffen den Submariner
Die Rächer 3 Die Rächer Comic-Taschenbuch 1



1 2 Bemerkungen

  • Beide Fassungen kolorieren Spider-Mans-Augen falsch. Iron Man ist in (2) viel zu kräftig eingefärbt.

  • In (2) ist eine Linie am Ellenbogen von Iron Man länger als in (1). Das ist auch in aktuellen amerikanischen Reprint so zu sehen.

  • "Schau mal, erzähl ich dir meine Sorgen? Im Moment habe ich beide Hände voll! Warum versuchst du es nicht in der Vermißtenabteilung?!"

    "Danke für nichts, junger Mann! Aber da fällt mir ein ... es gibt noch einen Ort, wo ich es versuchen kann!"


Rächer 3 R 1 - A 3

1 Rächer 3 Bemerkungen

  • Die Kolorierung in (1) enspricht in etwa der in US-Reprints der Geschichte.

  • In (2) stammt der Schriftzug "Sub-Mariner" aus der Original. Wer immer für die Kolorierung zuständig war, muss farbenblind sein.

  • Die Übersetzung in (1) stammt von Hartmut Huff. Er übersetzt "Wow!!" mit "Mannomann!!" Heute ist das aus dem englischen Sprachraum stammende "Wow!" auch bei uns verbreitet.

    Der Text am unteren Rand wurde ziemlich frei übersetzt. Im Original heißt es dort: "A Marvel Comics Group Extravaganza of super-hero star!!"

  • Wie fast immer ist die Condor-Übersetzung in (2) indiskutabel schlecht. Aussserdem wird dort der Inker unterschlagen.


2 R 1 - A 3


Avengers 2 Avengers 3 Avengers 4