Fix und Foxi
Gevacur
Es hätte so schön sein können! Rolf Kauka hat eine Serie mit durchaus gelungenem Stammpersonal entworfen - das allerdings nie das volle Potential ausschöpfte: Entweder waren die Zeichnungen nichts - oder die Storys. Etliche Disney-Geschichten werden immer und immer wieder nachgedruckt. Fix und Foxi waren immer deutlich zeitbezogener. Geschichten aus den 50er oder 60er Jahren könnte man heute keinem Kind mehr zum Kauf vorsetzen.

Nur eine Nebenserie brachte es zum Klassiker, der heute wie damals lesbar ist: Pauli von Branko Karabaljic.

Im Gegensatz zu Disney haben die Kauka-Serien im Web recht wenig Freunde. Meist findet man nur Werbung oder ganz allgemeine Informationen. Auskünfte zu Zeichnern findet man zwar beim Fix-und Foxi-Club*, aber mal abgesehen davon, dass das Layout sehr gewöhnungsbedürftig ist, ist es kaum möglich, Zeichner und Geschichten einander zuzuordnen.

Etliches ist daher geraten - mal mehr, mal weniger gut. Wenn irgendjemand anderer Meinung ist oder Zeichner und Autoren eindeutig identifizieren konnte, wäre es nett, wenn man mir das mitteilen würde.

Fix und Foxi
001 - 1953
Cover: Dorul van der Heide

Till Eulenspiegel

Es fing an mit Till Eulenspiegel. Fix und Foxi kamen erst später - und hatten noch nichts mit den Figuren gemeinsam, die man heute kennt.

Das hier gezeigte Heft ist ein Nachdruck. Die Qualität der Zeichnungen ist liederlich.

Pencils:Dorul van der Heide
Inks:Dorul van der Heide

Mail an Ralf H.


Fix und Foxi
10 - 1953
Cover: Dorul van der Heide

Fix und Foxi

Pencils:Dorul van der Heide
Inks:Dorul van der Heide

Bilder für Stammbaum




Knickebein und Brummel


Nachdruck aus dem Jahr 1983
Mail an Ralf H.