Dynabrite Comics
Western Publishing
Reprints guter bis sehr guter Disneygeschichten auf gutem Papier, zu einem angenehmen Preis.

11350 - 1978
Cover: Don Gunn (?)
Mickey and the Beanstalk
Pencils:Harvey Eisenberg
Inks:Harvey Eisenberg
.

The Big Brain Baffler
Skript:?
Pencils:Paul Murry
Inks:Paul Murry

Aus Mickey Mouse 59 (April 1958) (
Deutsch in Micky Maus 50/73, 51/89.

Weitere Versionen des Covers:
Mickyvision 9

Mail an Ralf H.

Dynabrite 11351
11351 - 1978
Cover: Jim Pabian (?)
His Sky Adventure
Plot:Floyd Gottfredson
Skript:Ted Osborne
Pencils:Bill Wright
Inks:Bill Wright
.
Aus Four Color 214 (Februar 1949)

Man mag es kaum glauben: das bekannteste Cover der deutschen Comics-Historie - und die dazugehörige Story ist nie auf deutsch erschienen. Allerdings handelt es sich um das Remake einer Gottfredson Geschichte von 1936, die in Ich Micky Maus 2 erschienen ist (und nur dort!).
The Missing Glink
Skript:Don Christensen
Pencils:Paul Murry
Inks:Paul Murry
.
Aus Four Color 343 (April 1964)
Bislang nicht auf deutsch erschienen.

The Ruby Eye of Homar-Guy-Am
Skript:Don Christensen
Pencils:Paul Murry
Inks:Paul Murry
.
Aus Walt Disney's Comics & Stories 283 (August 1951)
Deutsch in Micky Maus 30,31,32,33,34/60, Micky Maus präsentiert 24, Hall of Fame 5.

Mail an Ralf H.
Weitere Versionen des Covers:
Micky Maus 01/51 Micky Maus - Die frühen Jahre 1


  • Das Cover ist das Remake eines Barks-Covers.


The Golden Helmet
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Four Color 408 (Juli 1951)

Deutsch in Micky Sonderheft 18, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 1, Ich, Donald Duck 2, Die besten Geschichten mit Donald Duck 3, Barks Library Donald Duck 20, Disney Mundart 3, F.A.Z. Comic-Klassiker 5, Marebibliothek 25, Die tollsten Geschichten von Donald Duck - Sonderedition 1, Carl Barks Collection 10, Barks Donald Duck 7, Anthologie-Reihe 1 - Donald Duck: Die Ente - die Legende.

  • Donald arbeitet als Museumswächter. In einem alten Wikingerschiff findet er ein altes Dokument, in dem es heißt, Olaf der Blaue habe Amerika erreicht (lange vor Kolumbus) und in Besitz genommen. Als Beweis für die Landnahme hat er einen goldenen Helm vergraben, dessen Position dem Dokument zu entnehmen ist.
  • Unter all den hervorragenden Geschichten aus der Feder von Barks ist das eine der besten.

Bild für Stammbaum und Version:


The Lost Peg Leg Mine
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Donald Duck 52 (März 1957).

Deutsch in Micky Maus 03/61, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 28, Die besten Geschichten mit Donald Duck 18, Barks Library Donald Duck 22.

The dogcatcher
Dogcatcher Duck

  • Donald gerät als Hundefänger in eine Fuchsjagd.
  • Von Barks als 8-Seiter konzipiert, von den Redakteuren auf 6 Seiten verdichtet. Wenn man genau hinschaut, fällt auf, dass auf Seite 2 (Bild 7) die Hunde auf Bällen balancieren und durch Reifen springen. Als Donald sie auf Seite 3 findet, türmen sie sich auf einem Hocker. Hier scheinen Bilder zu fehlen.
  • In der Barks Library wurde versucht, die Geschichte zu rekonstruieren, alle anderen Versionen geben den 6-Seiter wieder.


Mail an Ralf H.

A sticky situation

  • Daisy ist mit Donalds Benehmen nicht zufrieden. Um sich selbst zu beweisen, dass sie von einem Mann unabhängig sein kann, macht sie mit Dicky, Dacky und Ducky einen Camping-Ausflug.


Bild für Stammbaum


The Librarian

  • Daisy arbeitet in der Bücherei. Dagobert hat ein Buch ausgeliehen und nicht zurückzugeben. Daher erhält Daisy den Auftrag es zurückzuholen.
  • Im Geldspeicher arbeiten mindestens drei Personen.
  • Dagobert hat den Löwen von Buck Catchem (B. Bestiano) erhalten. Barks nimmt damit Bezug auf Frank Buck, einen prominenten Tierfänger ("Bring 'Em Back Alive").


Ring Leader roundup

  • Daisy findet einen Ring, in dem eine Wanze versteckt ist.

  • Bei Fuchs bringt Daisy den Ring zum Fundbüro, bei Barks zur Polizei (Police Lost and found).

  • Bei Barks ist der Ring ca. 1 Dollar wert, bei Fuchs 10 Taler.

  • Auf Seite 3 Panel 7 fahren Donald und Daisy an Werbetafeln vorbei. "Dancing" - " The Blast-Off Room" - "Stan Dup and his Rock Rippers" bzw. "Tanzcafe Odeon" - "Es unterhält Sie: Rudolf Ruck + Die Rocker" - " "

  • In 3.8 halten sie vor einem Lokal, das in beiden Fassungen Elite heißt. In der deutschen Fassung wurde das Dach ergänzt und "Elite" neu geschrieben (in einem Versuch, dem Original ähnlich zu sein. Die Texte im Bild: "Ballroom" - "Syd Tyght and his Smoothies" bzw. "Exklusive Bar mit Tanz" - "Diesen Monat: Das Paul Huhn Orchester"

    Das Original ist auch heute noch witzig. Den deutschen Gag (auf Paul Kuhn) verstehen Kinder heute sicher nicht mehr.


The double date

Ruling the roost

Donald's Party

  • Donald lädt alle Freunde und Bekannten zu einer Komm-wie-du-bist-Party ein. Daisy, die normalerweise ihre übelsten Klamotten zum Putzen trägt, hat ausgerechnet in diesem Moment ein Abendkleid anprobiert.
  • Mit Klarabella.


The beauty queen

  • Daisy hat sich bei einem Schönheitswettberb beworben, doch dort hat man kein Interesse an ihr. Vor lauter Frust zieht sich sich auf Oma Ducks Farm zurück.


Mail an Ralf H.

11355 - 1978
Das goldene Vlies
The Golden Fleecing

  • Dagobert ist mit seinem alten Wollmantel nicht mehr zufrieden. Er wünscht sich einen aus Gold. Händler aus dem Orient erfahren davon und erzählen ihm vom goldenen Vlies.
  • Die Geschichte musste auf Druck der Editoren von Dell verharmlost werden (keine Ahnung, in welcher Form und an welcher Stelle).
  • In den (gemauerten) Geldspeicher führt eine Treppe mit Handläufen. Der Schreibtisch ist durch die offene Tür zu sehen. Gegenüber dem Schreibtisch ist ein kleines Fenster mit Fensterkreuz.
  • Die Schwestern heißen bei Barks Eikral Senga, Eikral Zeni, Eikral Eisseb, Eikral Yaf, Eikral Ali (also: Ila, Fay, Bessie, Inez, Agnes Larkie). Bei Fuchs Eneris, Eneri, Eneleh, Enemkla (die fünfte stellt sich nicht vor) (Alkmene, Helene, Irene, Sirene). Beine Namensreihen stammen nicht aus der Argonautensage.
  • Barks konnte die Mädchen nicht Harpy oder Harpie nennen, da das in den USA auch ein Begriff für Straßenmädchen ist.
  • In 17.5 ist eine Lücke in den Nebellinien zu sehen. Das ist die Folge einer Bildkürzung durch den Redakteur. In späteren Ausgaben wurde hier retuschiert, um die Bearbeitung zu verschleiern.


Bild für StammbaumVersion:


Billions in the Hole
von Carl Barks. Idee von Ron Leonard.
Aus Uncle Scrooge 33 (März 1961).
Deutsch in Micky Maus 52,53/62, 01/63, 39,40/03, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 53, Die besten Geschichten mit Donald Duck 46, Barks Library Onkel Dagobert 20, Carl Barks Collection 222, Barks Onkel Dagobert 8, Onkel Dagobert - Milliardenraub in Entenhausen. Taler in Gefahr 1.

  • Dagobert hat sich von seinen Wissenschaftlern einen Apparat bauen lassen, der Dinge verkleinern kann. Damit soll eine groß gebaute Weltraum-Wetterwarte auf ein handlicheres Format gebracht werden. Die Panzerknacker finden für die Idee ganz andere Anwendungsmöglichkeiten.
  • Mit den Panzerknackern 176-176, 176-716, 176-617, 176-167.
  • Der Geldspeicher ist ein Würfel, vorne mit Bordüre und Plakette, auf der ein Dollar-Zeichen zu sehen ist (nicht in deutschen Fassungen). Oben ist ein abgeschrägter Aufsatz zu sehen. Der Geldspeicher steht etwas höher, aber nicht auf einem Hügel, mit etwas Abstand zu Wohnhäusern.

Mail an Ralf H.



11361 - 1979
Cover: Neufassung eines Barks-Covers. Zeichner unbekannt.
The Gab-Muffer
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Four Color 1047(November 1959)
Deutsch in Micky Maus 32/61, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 28, Die besten Geschichten mit Donald Duck 36, Barks Library Daniel Düsentrieb 3, Donald Classics 1.

Mighty But Miserable
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks
.
Aus Four Color 1184 (Mai 1961).
Deutsch in Micky Maus 07/62, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 143, Barks Library Daniel Düsentrieb 5.

Milktime Melodies
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Four Color 1047(November 1959)
Deutsch in Micky Maus 25/61, 03/84, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 147, Barks Library Daniel Düsentrieb 3.

Brain-strain
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Four Color 1184 (Mai 1961)
Deutsch in Micky Maus 29/62, 03/84, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 144, Barks Library Daniel Düsentrieb 5.

The Lost Rabbit Foot
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Four Color 1047 (November 1959)
Deutsch in Micky Maus 02/62, 35/97, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 95, Barks Library Daniel Düsentrieb 2.

Monsterville
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks
.
Aus Four Color 1184 (Mai 1961)
Deutsch in Micky Maus 01/64, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 142, Die besten Geschichten mit Donald Duck 18, Barks Library Daniel Düsentrieb 5.

Mail an Ralf H.


11352-1 - 1979
Cover: Remake eines Barks-Covers.
No such varmint

  • Bei einer computergestützten Berufsberatung wird Donalds Eignung für den Detektivberuf festgestellt. Er selbst hält sich für einen hervorragenden Schlangenbeschwörer. Die Neffen besorgen ihm einen Auftrag, der in eine abgelegene Bucht führt.

Knightly Rivals
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

Aus Walt Disney's Comics & Stories 128 (Mai 1951).
Deutsch in Micky Maus 04/52, Die tollsten Geschichten von Donald Duck 130, Barks Library 18.

Operation St. Bernard
Skript:Carl Barks
Pencils:Carl Barks
Inks:Carl Barks

.

  • Tick, Trick und Track wollen ihren Hund dazubringen, ein Rettungsbernhardiner zu werden. Der ist gar nicht begeistert.
  • Der Hund heißt hier Barbarossa (Original: Bolivar).
  • Erstes Erscheinen des Fähnlein Fieselschweifs.
  • Die Abkürzung (R.U.St.B. = Rettungsunternehmen St. Bernhard / Bei Barks: O.R.St.B. = Operation Rescue Saint Bernard) ist noch nicht so witzig wie die nachfolgender Geschichten.

Weitere Versionen des Covers:


Mail an Ralf H.

Land Beneath the Ground!

Reise in die Vergangenheit
Back To Long Ago!

  • Dagobert lässt sich von einem Hypnotiseur in die Vergangenheit schicken. Dort ist er ein Kapitän, der eine Schatzkiste vergräbt. Kaum wieder in der Gegenwart, macht er sich auf, den Schatz zu heben - und stellt fest, dass Donald sich ebenfalls in diese Vergangenheit hatte schicken lassen ...
  • Die Idee zu der Geschichte könnte von einem nicht namentlich bekannten Freund von Bill Spicer stammen. Das basiert (lt. Carl Barks Guidebook*) auf einer ungesicherten Quelle.
  • Der Hypnotiseur heißt bei Fuchs Professor Popanz, bei Barks Mesmer J. Spellcaster. Anton Mesmer (1734-1815) hat die Hypnose populär gemacht. Barks ist wesentlich raffinierter als Fuchs ihm das zugesteht.
  • Dagoberts Schreibtisch befindet sich in einem Raum voller Geld. Er sitzt auf einem Geldsack. Im Hintergrund ist ein kleines vergittertes Fenster zu sehen.


Mail an Ralf H.