The Brave and the Bold
Zunächst eine Sammelserie, in der verschiedene Abenteuerserien zu Hause waren. Dann ein Try-Out-Heft, schließlich das Batman-Team-Up-Heft (Zeichner, Inker, Letterer: meist Jim Aparo , wofür es sicher am bekanntesten ist).
Brave and the bold 28
028 - März 1960
Cover: Mike Sekowsky und Murphy Anderson

Justice League of America

Starro the conqueror
Skript:Gardner Fox
Pencils:Mike Sekowsky
Inks:Bernard Sachs, Joe Giella, Murphy Anderson
Deutsch in DC Archiv Edition 1.

  • Ein Fisch warnt Aquaman, dass ein außerirdischer Seestern drei normale Seesterne zu seinen Gehilfen gemacht hat. Aquaman alarmiert Wonder Woman, Superman, Green Lantern, Batman, Flash und J'onn J'onzz um gegen die Bedrohung anzugehen.
  • Fox folgt seiner Formel, die er schon bei der Justice Society anwandte: Die Helden treffe sich und erleben dann in kleinen Gruppen ihre Abenteuer, die letztlich zu einem Gesamtergebnis führen.
  • Hier wurde auch gleich eingeführt, dass Batman und Superman wenig Zeit haben.
  • Lange, sehr lange Zeit waren die Helden keine Charaktere sondern nur Kräfte.
  • Erstes Abenteuer der JLA.
  • Erster Auftritt von Snapper Carr (der als Vorbild von Rick Jones angesehen werden kann). Die Anregung für die Schaffung der Figur kam direkt von Herausgeber Whitney Ellsworth, der eine Figur wie Kookie aus 77 Sunset Strip in der Serie haben wollte. Auch der Name stammt von ihm. Letztlich war die einzige Figur, die sich wirklich von den anderen unterschied.
  • Erstverkaufstag 29.12.59
  • Eines der wichtigsten amerikanischen Comic-Hefte überhaupt. Ohne dieses Heft hätte es die Fantastischen Vier und damit Marvel Comics, so wie wir sie heute kennen, nie gegeben, was selbst Stan Lee verschiedentlich eingeräumt hat.

    Editor war Julius Schwartz, der damals zu den besten seiner Zunft gehörte (Ende der 70er, Anfang der 80er war er nur noch ein müder Abklatsch seines früheren Selbst).

  • Hier ein Reprint aus dem Jahr 1988.

Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Obwohl Aquaman bereits 1941 seinen ersten Auftritt hatte (More Fun Comics 73), hatte er hier seinen ersten Auftritt auf einem Cover.
  • Whitney Ellsworth wollte, dass in der neuen Serie ein "hipper" Charakter namens Snapper Carr auftreten sollte.
  • Vorlage für Snapper war Kookie aus 77 Sunset Strip.


Bild für Aquaman-Stammbaum und Version:

Brave and the Bold 28
Bild für Flash-Stammbaum

Brave and the Bold 28
Bild für Green Lantern-Stammbaum

Brave and the Bold 28
Bild für Wonder Woman-Stammbaum

Brave and the Bold 28
Mail an Ralf H.

029 - DC Archiv Edition 1.
031 - Best of DC 26.
Brave and the bold 71

Batman and Green Arrow

The Wrath of the Thunderbird

  • Das Heft hatte sich geändert. Inzwischen gab es fast nur noch Batman Team-Ups, meist von Bob Haney, der teilweise sehr gute, teilweise aber auch hanebüchene Skripte ablieferte. Kaum eine seiner Geschichten galt jemals als Kanon.


Bild für Stammbaum


Mail an Ralf H. VersionVersionVersion

The Brave and the Bold 74
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern oder zu verkleinern.

Batman and Metal Men

Rampant Run the Robots!

Bild für Stammbaum und Version:

Brave 74
Mail an Ralf H. VersionVersionVersion

Brave and the bold 85
085 - August 1969
Pencils:Neal Adams
Inks:Neal Adams

Batman and Green Arrow

The Senator's Been Shot!

Bild für Version.


Mail an Ralf H. VersionVersionVersion


Brave and the bold 87

Batman and Wonder Woman

The Widow-Maker!

Bild für Batman-Stammbaum und Version:



Bild für Wonder Woman-Stammbaum und Version:


Mail an Ralf H. VersionVersionVersion

Brave and the bold 97

Batman and Wildcat

The Smile of Choclotan!
Skript:Bob Haney
Pencils:Bob Brown
Inks:Nick Cardy

  • Wieder einmal rettet Bruce Wayne während einer Urlaubsreise einen Jungen. In dessen Heimatdorf trifft er auf Ted Grant, der unter Gedächtnisverlust leidet ...
  • Ich schätze Bob Brown, aber wenn man einige Hefte mit Layouts von Nick Cardy genossen hat, ist Brown schon eine Umstellung (selbst wenn er von Cardy geinkt wird).
  • Batman am Tag. Es funktioniert einfach nicht. Während Adams das geändert hätte, hält Brown sich an Haneys Script. Sehr gut und nachvollziehbar wird der depressive Zustand von Ted Grant dargestellt.

Bild für Stammbaum und Version:


Deadman

Who Has Been Lying in My Grave?
Skript:Arnold Drake
Pencils:Carmine Infantino
Inks:George Roussos

Aus Strange Adventures 205 (Oktober 1967)

  • Reprint der ersten Deadman-Geschichte.

Mail an Ralf H.

Brave and the bold 111
111 - Februar 1974
Cover: Jim Aparo

Batman and Joker

Death Has the Last Laugh
Skript:Bob Haney
Pencils:Jim Aparo
Inks:Jim Aparo


  • Bei einer ermordeten Familie werden Spielkarten-Joker gefunden. Doch da das typische Joker-Grinsen fehlt, kommt Batman zu der Überzeugung, dass sein alter Feind diesmal nicht der Täter ist. Um den richtigen Mörder zu finden, verbündet er sich mit dem Joker.
  • Der Joker ist ein Mörder, ob er diese Familie ermordet hat oder nicht, aber Batman scheint nur im Jetzt zu leben.
  • Haney-Moment: Batman liegt mit nacktem Oberkörper im Krankenhaus, aber die Maske hat ihm niemand abgenommen.
  • Zeichnerisch Top. Aparo hat mit Band 100 das Heft übernommen - als Penciller, Inker und Letterer. Solange das Heft zweimonatlich erscheint, kommt Aparo damit zurecht und liefert phantastische Layouts ab.

    Als er zum Cover-Artist auch für von ihm nicht betreuten Heften wird und The Brave and the Bold auch noch monatlich erscheint, vereinfacht er seine Zeichnungen, alles wird kantiger, weniger detailreich, die Layouts einfacher. Schließlich führt das dazu, dass er nur noch Penciller ist.

Mail an Ralf H.
Weitere Versionen des Covers:
Superman / Batman 13/74 Showcase presents the Brave and the Bold Batman Team-Ups 3

Brave and the bold 116
Titel-Geschichte
  • Die Teen Titans stammen vom Cover Teen Titans 16, Batman und Copperhead von The Brave and the Bold 78.


Batman and Spectre

Grasp of the Killer Cult

The Teen Titans

The Dimensional Caper!
Skript:Bob Haney
Pencils:Nick Cardy
Inks:Nick Cardy

Aus Teen Titans 16 (Juli 1968)

  • Zeichnerisch herausragend, textlich ... nun ja, sagen wir antiquiert. Haney versuchte den Sprachstil einiger debiler Jugendlicher nachzuahmen, was schon wenige Jahre später völlig deplatziert wirkt.

Silent Knight

Knight for a Day!
Skript:Robert Kanigher
Pencils:Irv Novick
Inks:Irv Novick

Aus The Brave and the Bold 2 (Oktober 1955)

Batman and Wonder Woman with Batgirl

In the Coils of Copperhead!

Bild für Wonder Woman- und Batman-Stammbaum und Version.


Mail an Ralf H.

Brave and the bold 124
124 - Februar 1976
Cover: Jim Aparo

Batman and Sgt. Rock

Small War of the Super Rifles
Skript:Bob Haney
Pencils:Jim Aparo
Inks:Jim Aparo


  • Nachdem M-76 Armee-Gewehre gestohlen wurden, verbündet sich Sgt. Rock mit Batman. Die beiden erhalten Hilfe von unerwarteter und für sie nicht erkennbarer Seite.
  • Passt nirgends in die Kontinuität, da Jim Aparo, Bob Haney und der Editor Murray Boltinoff mitspielen (und das Geschehen steuern), ist aber gut ausgedacht und hervorragend gezeichnet. Aparo auf seinem Höhepunkt.

Mail an Ralf H.

Brave and the bold 148
148 - Februar 1979
Cover: Jim Aparo

Batman and Joker

The Night the Mob Stole Xmas
Skript:Bob Haney
Pencils:Joe Staton
Inks:Jim Aparo

  • Jim Aparo korrigiert soviel an Joe Statons Vorzeichnungen, dass dessen Arbeit nicht zu erkennen ist. Jim Aparo ist schlechter geworden. Er hat seine Zeichnungen, auch die Layouts, stark vereinfacht (ja, ich weiß, das passt an dieser Stelle nicht so recht, aber sonst müsste ich die Feststellung irgendwo in einer Übersetzung unterbringen).

Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Haney führt das Wort "buttlegging" ein (ein Kofferwort aus butt (Zigarettenstummel) und bootlegging (schwarzbrennen).


Bild für Stammbaum


Mail an Ralf H.

149 - Batman Taschenbuch 6.
150 - Batman Taschenbuch 6.