The Avengers

Marvel
Zunächst furchtbarer Müll, in dem sich erwachsene Menschen wie Kinder benehmen (der Superheldenclub funktioniert bei der Legion der Superhelden, aber nicht bei den erwachsenen Marvel-Helden). Schwerpunkt sind marveltypische Prügeleien.

Später aufgesetzte Soapelemente. Erst nachdem Stan Lee die Serie in die Hände von Roy Thomas gelegt hat, blüht sie wirklich auf. Nach dem Abgang von Roy Thomas mühen sich Steve EnglehartSkript:Jim Shooter
bevor die Serie unterSkript:David Michelinie
wieder aufblüht. Danach lange Durchschnittsware, bevor John Byrne sich als Autor verdient macht. Danach ... reden wir nicht darüber.

Großer Nachteil der Serie: ihre Uneinheitlichkeit. Da die Autoren immer von dem abhängig waren, was in den anderen Reihen vor sich ging, hat man sehr häufig das Gefühl, unvollständige Geschichten geliefert zu bekommen.


The Avengers 4
004 - März 1964
Pencils:Jack Kirby
Inks:George Roussos

The Avengers

Captain America Joins the Avengers

  • Namor greift einige Eskimos (hat man damals noch gesagt) an, die einen Eisblock anbeten, in dem irgendetwas eingeschlossen ist. Der Submariner wirft diesen Götzen ins Wasser, wo das Eis zu schmelzen beginnt. Die darin verborgene Gestalt wird gerade noch rechtzeitig von den Avengers gefunden und gerettet - es handelt sich um Captain America ...
  • Diese Geschichte verursacht später etliche Probleme, da Steve Rogers Namor nicht zu kennen scheint und auch keine Rede von den fünfziger Jahren ist, in denen es kurzzeitig ein Captain America Revival gab.
  • Die hier beginnende Beziehung von Steve Rogers zu Rick Jones trägt eindeutig homoerotische Züge. Ich fand das schon mit 14 - als ich die Geschichte zum ersten Mal las - ziemlich peinlich.
  • Hier ein Reprint vom März 1995.

Bild für Captain America-Stammbaum und Version:

Avengers 4
Bild für Hulk-Stammbaum und Version:

Avengers 4
Bild für Namor-Stammbaum und Version:

Avengers 4

Weitere Versionen des Covers:
Die Rächer 4 Die Rächer 1

Mail an Ralf H. VersionVersionVersion


Avengers 16
016 - Mai 1965
Pencils:Jack Kirby
Inks:Sol Brodsky

The Avengers

The Old Order Changeth
Skript:Stan Lee
Layouts:Jack Kirby
Pencils:Dick Ayers
Inks:Dick Ayers
Deutsch in Rächer 15.

  • Die meisten der Avengers besinnen sich auf sich selbst. Captain America stünde nun fast ohne Team da. Doch dann bewerben sich einige Maskenträger.
  • Hawkeye führt sich ein, in dem er Tony Starks Butler fesselt und knebelt.
  • Scarlett Witch und Quicksilver schreiben einfach einen Bewerbungsbrief.
  • Von den Säulen des Marvel-Universums (Thor, Iron Man, Wasp, (Gi)Ant-Man) zu Nebenfiguren (Scarlet Witch, Quicksilver, Hawkeye). Einzig Captain America bleibt der Serie erhalten. Der Serie tut das gut, da nun auch die ansonsten marveltypischen Soap-Elemente eingeführt werden konnten.
  • Hier ein Reprint vom Oktober 1993.
  • Nick Caputo* vermutet einige Änderungen durch Carl Hubbell.
  • Häufig wird Dick Ayers als Inker des Covers vermutet. Ich schließe mich Nick Caputos Vermutung an, dass es Sol Brodsky war.

Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Scarlet Witch und Quicksilver waren immer nur als Geschwister bezeichnet worden. In 10.1 bezeichnet Wanda Pietro als ihren älteren Bruder. Erst 1974 (in Gian-Size Avengers) werden die beiden zu Zwillingen (natürlich könnte Quicksilver vor Wanda entbunden worden sein).
  • Kirby kam auf die Idee, die Box in der linken oberen Ecke des Covers mit den aktuellen Mitgliedern der Avengers zu füllen.
  • Natasha wurde niedergeschossen. Um ihrer zu gedenken, will Hawkeye Avenger werden. Warum er nicht in Erfahrung bringen wollte, was aus ihr geworden ist, bleibt unklar. Ebenfalls unklar ist, ob sie die Verwundung überlebt hat.


Bild für Captain America-Stammbaum und Version:

Avengers 16
Bild für Stammbaum und Version:

Avengers 16
Weitere Versionen des Covers:
Die Rächer 15
Mail an Ralf H. VersionVersionVersion



Avengers 55
055 - August 1968
Pencils:John Buscema
Inks:Frank Giacoia

The Avengers

Mayhem Over Manhattan
Skript:Roy Thomas
Pencils:John Buscema
Inks:George Klein

Bild für Stammbaum

Avengers 56
Weitere Versionen des Covers:
Die Rächer 54
Mail an Ralf H.


Avengers 56
056 - September 1968
Pencils:John Buscema
Inks:Frank Giacoia

The Avengers

Death Be Not Proud
Skript:Roy Thomas
Pencils:John Buscema
Inks:George Klein

  • Buckys Tod wird etwas ausführlicher geschildert.

Hintergrundwissen (dank Brian Cronin):
  • Ab sofort zeichnet auch Buscema T'Challas Ganzmakse.


Weitere Versionen des Covers:
Die Rächer 55
Mail an Ralf H. VersionVersionVersion


Die Rächer 91
Take One Giant Step Backward
Skript:Roy Thomas
Pencils:Sal Buscema
Inks:Sal Buscema
Deutsch in Die Rächer 90.

Mail an Ralf H.

Weitere Version des Covers:
Rächer 90